• Nederlands (NL-BE)
  • Deutsch (DE-CH-AT)
  • French (Fr)
  • English (United Kingdom)
Reviews

"With a perfect show that has a high musical and humoristic standard the final act Kivits and Stenzel had the house coming down. At a high speed, the Pianist and singer/ double bass player showed how classical music can be made accessible to anyone.

Eindhovens Dagblad.

_____________________________________________________________________________

Stenzel and Kivits Steal the show

"Only after the break, when Stenzel and Kivits came on stage the house was really coming down. The things this musical duo does under, next to and with their somewhat converted grand piano meets the impossible. They went as far as still making music while the piano stood on its side.” Eindhovens Dagblad

_____________________________________________________________________________

“Für das Duo „Stenzel & Kivits“ hat der Moderator Philipp Scharri den schönen Begriff „Guerilla-Klassik“ parat. In der Tat, was die beiden niederländischen Musikclowns mit dem Flügel anstellen, ist eine Tortur fürs betagte Piano. Es wird auf den Kopf gestellt, hebt sogar ab für den „Fliegenden Holländer“ – großartig! – und stürzt fast ins Parkett... Vor allem aber sind Tiny van den Eijnden (Stenzel) und Wilbert Kivits auch wirkliche Könner in Gesang und Klavierspiel, die die Klassik, die Oper trotz allem Klamauk lieben: E(rnste)-Musik – zum Brüllen komisch. “

Saarbrücker Zeitung
______________________________________________________________________________

"Especially Stenzel and Kivits brought us some comedian tour de force in a musical way. The fantastic parodies of , among others, Figaro and Kalinka really impassioned the audience.”

Eindhovens Dagblad

______________________________________________________________________________

"The fingers of the pianist go over the keys so rapidly that they can hardly be followed. After that the grand piano is tilted. The pianist plays on undiminished, lying on stage. The weary curls in his neck move to the beat. The singer climbs on the piano en used the curve of the instrument as a slide. An exuberant applaud echoes through the theatre. With a “we want more” an open house is concluded.”

Leidsch Dagblad

_____________________________________________________________________________

Stenzel & Kivits bewiesen schier grenzenlosen Einfallsreichtum

" Ein klassisches Konzert mit dem "weltberühmten" Tenor Stenzel und dem "Meisterpianisten" Kivits. Der erste Eindruck: durchaus seriös, die Herren. Einen schwarzen Flügel rollen die deiden befrackten Holländer mit wündervoller Miene auf die Bühne, sorgen dort pedantisch für gute Akustik, begrüßen demüüig das Publikum auf den sich biegenden Bääken. Nur Stenzel debiles Grinsen und ein Gartenstuhl, den eine Dame ohne Sitzplatz freundlichst aufgenötigt bekommt, erzeugen erste Fragezeichen. Dann wird es sehr schnell reichlich schräg in einer viel bejubelten Perfomance, bei welcher Stenzel & Kivits mit wunderbar gespielter Ernsthaftigkeit alle Register vom brillanten Vortrag über Comedy bis hin zur Akrobatik ziehen. "

Kieler Zeitung

______________________________________________________________________________

Tenor Stenzel und Meisterpianist Kivits geben der klassischen Musik und der Oper in einem grandios inszenierten "Perfect Concert"eine neue Dimension des Grotesken- denn wer die ernste Musik allzu ernst nimmt, sich in den Eitelkeiten des eingebildeten Virtuosen sonnt, wer dem Pathos des Tenors Superlative und dem Konzertpiano schliesslich Flügel verleihen will, den lässt die grosse Oper oder ein Klavierkonzert schon mal schnell ins Absurde entgleisen. Musik-Comedy im Stiel auf dem Kopf stehender Notenblätter ist nicht neu und gibt es viel- doch bei "Stenzel und Kivits"gewinnt selbst dieser unverwüstliche Gag neue Frische und wird zum überraschenden Original.

Grafschafter Nachrichten